cover

Titel: Klima
Autor: David Klass
Verlag: Goldmann
Erschienen: April 2021
Seitenanzahl: 416
Bewertung: 🌕🌕🌕🌗🌑

Danke an Random House Bloggerportal und Goldmann Verlag für die freundliche Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! Letzter Monat habe ich ausschließlich Thrillers/Krimis gelesen und ich habe diesen Monat auch mit einem Thriller angefangen. Bisher habe ich noch kein Buch gelesen, das Umweltschutz in eine Detektivgeschichte einbezieht, also ich war neugierig zu sehen, wie der US-amerikanische Schriftsteller und Drehbuchautor David Klass dieses Thema in seinem Buch Klima erzählt.

Klappentext

Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mörder, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht. Und mit jedem Anschlag wächst die Schar seiner Anhänger. Tom Smith, ein junger, unerfahrener Datenanalyst beim FBI, glaubt etwas entdeckt zu haben, das alle anderen übersehen haben. Doch als er sich Amerikas gefährlichstem Mann nähert, muss er sich die Frage stellen: Was, wenn der Mann, den er um jeden Preis aufhalten will, in Wahrheit versucht, die Welt zu retten?

Meinung

Bevor ich mich dem Inhalt widme, muss ich sagen: Don’t judge a book by its cover. Denn der Bucheinband der deutschen Erstausgaben von Klima sieht wie ein billiges Action-Filmposter aus den 2000er Jahren aus. Hätte ich das Buch in einer Buchhandlung gesehen, würde ich es nicht kaufen. Aber die guten Bewertungen und den Klappentext, die ich online gelesen konnte, haben mich überzeugt, dieses Buch auszuwählen.

Die Geschichte ist spannend und geistig anregend im Bezug auf moralischen Fragen zum UmweltschutzmaĂźnahmen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die vertretene Meinung nicht ganz objektiv ist, sondern die extremen MaĂźhnahmen zur Umweltschutz eher rechtfertigt werden. Der interessanteste Aspekt fĂĽr mich waren die Analysen und Methoden, die vom FBI bei der Fahnung nach Green Man getestet und verwendet werden, u.a. Phantombilder, Stilometrie, Bildforensik und sogar Hypnose.

Es war eine Welt der Zukunft, und sie wurde von verantwortungsbewussten Menschen verwaltet, die ihren Planeten liebten […] Den Menschen musste vor Augen geführt werden, dass sie etwas tun konnten, um den Lauf der Dinge zu ändern, dass sie dafür aber auch zu persönlichen Opfern bereit sein mussten.

S. 162

Obwohl Green Man und Tom Smith an gegensätzlichen Seiten des Gesetzes stehen, sind sie in ihren Zerrissenheit ähnlich. Beide kämpfen mit Unsicherheiten, stellen ihre ausgewählte Lebenswege bzw. -werke in Frage und denken ständig an ihren Familien. Allerdings wird dem Datenanalyst mehr Aufmerksamkeit und Introspektion als dem Umweltterrorist gewidmet, was ich meist irrelevant fand. Es wäre interessanter gewesen, mehr über Green Man’s Vergangenheit und persönliche Lebensumstände zu erfahren, um zu verstehen, wieso er sich diesen Schicksal angenommen hat.

Außer den zwei Protagonisten sind die anderen Figuren typische Männer aus amerikanischen FBI-Filmen, ein paar ausgebildeten, intelligenten, einflussreichen Frauen in hochrangigen Führungspositionen (wenn das ihre Abwesenheit ausgleicht), sowie ein inkompetenter und vulgärer US-Präsident (I see what you did there!), dem die Auswirkungen des Green Man Falles auf die kommenden Wahlen wichtiger sind als die Todesopfer und Klimawandel.

Neben dem politisch kritischen Ton wird subtile Kritik auch auf großen Umweltorganisationen geübt, die Green Man’s Popularität für Spendenaktionen benutzen:

Er ist Green Man, wir sind das Green Center - vielleicht denken sie, dass es einen Zusammenhang gibt. Aber hey, wenn es grĂĽn ist, nehmen wir es. Wir haben inzwischen einen Wahnsinnsbudget.

S.47

Insgesamt fand ich Klima ein ziemlich spannender Thriller, der leider ein bisschen zu oberflächlich bleibt für das schwerwiegende Thema Umweltschutz/-aktivismus/-terrorismus.

Empfehlung

Wenn du US-amerikanische FBI-Thrillers magst und dich fĂĽr Umweltaktivismus interessierst, dann empfehle ich dir Klima zu lesen!